a

Lorem ipsum dolor sit amet, conse ctetur adip elit, pellentesque turpis.

Info 0281-20720 14     Folgen Sie uns

Image Alt

www.fdp-vwg-fraktion.de

  /  Anträge   /  ANFRAGE ZUR NEUBAUMASSNAHME ….

ANFRAGE ZUR NEUBAUMASSNAHME ….

ANFRAGE ZUR NEUBAUMASSNAHME BERUFSKOLLEG-CAMPUS MOERS (BCM)

15.06.2015 – Anfrage zur Neubaumaßnahme Berufskolleg-Campus Moers (BCM)

Sehr geehrter Herr Landrat,

wir bitten um eine schriftliche Darstellung der Gesamtkosten für die Neubaumaßnahme BCM, die im Falle der Vergabe des Auftrages an das von der Verwaltung vorgeschlagene Architektenbüro bis zur Bezugsfertigkeit des Gebäudekomplexes entstehen werden. Wir bitten, die Aufstellung bis zum 23.06.2015, spätestens jedoch zum Kreisausschuss, am 24.06.2015, zur Verfügung zu stellen.

Begründung:

Die in der Drucksache 408.1/IX aufgeführte mit dem vorgeschlagenen Architektenbüro „vereinbarte Gesamtprojektkostenobergrenze“ erweckt den Anschein, dass es sich um die Gesamtsumme der Realisierungskosten des BCM bis zur Bezugsfertigkeit handelt. Der betreffenden Arbeitsgruppe wurde jedoch seitens der Verwaltung nach Aussagen unseres Fraktionsmitglieds Martin Kuster mitgeteilt, dass die in der Drucksache aufgeführte Gesamtprojektkostenobergrenze nicht oder nur teilweise die Innenausstattung des Gebäudekomplexes umfasst.

Darum bitten wir um eine Aufstellung aller noch neben der vereinbarten Gesamtprojektkostenobergrenze entstehenden Kosten, die bis zur betriebsfertigen Öffnung für den Schulbetrieb entstehen werden. Bei der Kalkulation der Kosten, die nicht in der Gesamtprojektkostenobergrenze berücksichtigt wurden, bitten wir ausdrücklich, die noch während der Bauzeit auf Basis von Erfahrungswerten zu erwartenden Kostensteigerungen zu berücksichtigen.

Falls aus Sicht der Verwaltung für die Realisierung des BCM noch Ankäufe von Grundstücken notwendig sind, bitten wir die dadurch entstehenden Kosten in der Aufstellung ebenfalls aufzuführen.

Für eine politische Entscheidung über die Realisierung des Bauvorhabens ist es nach unserer Überzeugung dringend notwendig, dass der Kreistag transparent darüber informiert wird, wie hoch die Kosten sein werden, die bis zur Bezugsfertigkeit von den Steuerzahlern des Kreises Wesel zu tragen sind.

Mit freundlichen Grüßen

Heinz Dams

Fraktionsvorsitzender

Post a Comment